Dienstag, 25. März 2014

VINTAGE-Geschirr als BLUMENTOPF

 
Um diese Jahreszeit möchte man sich den Frühling nach Hause holen.
Gelbe Narzissen, pinke Tulpen, hellblaue Vergißmeinnicht und rote Primeln.
Noch mehr hat man von der Blumenpracht, wenn man vorgezogene Blumenzwiebeln im Topf kauft, denn die halten gute 2 Wochen.
 
Allerdings kauft man die Pflanzen oft in wirklich hässlichen Übertöpfen, oder bekommt sie in ebensolchen geschenkt. Und wer kennt das nicht, den x-ten Übertopf in einer scheußlichen Farbe die eigentlich nirgends dazu passt.
 
Hier kann ich Abhilfe schaffen. Warum die Blumen nicht in Vintage- Geschirr pflanzen? Wer hat nicht eine alte Tasse zu Hause, die eigentlich eh nur verstaubt, aber doch zu schade oder zu schön zum Wegwerfen ist.
 Omas Suppenterrine die nie zum Einsatz kommt, eine alte Milchkanne oder Zuckerdose bei der der Deckel abgeschlagen ist.
All diese Schätzen schauen beim Dekorieren von Blumen toll aus.
 
Zubehör:
Tassen, Zuckerdosen, Suppenterrine oder Ähnliches
vorgezogene Blumenzwiebel
 
Einfach die Topfpflänzchen umtopfen und schon ist die Deko fertig.
 
 
alte Milchkännchen oder Teekannen eignen sich hervorragend als Vasen
 
bevor ich einen Strauß wegwerfen werden die letzten guten Blumen noch gerettet und in Vintage-Weingläsern aus den 50ern zur Schau gestellt
 
Und das Tolle: sollte jemand wirklich kein altes Geschirr zu Hause haben, die Flohmarktsaison hat begonnen und ein paar Tassen und Co. sind schnell um wenige Euros gekauft...
 
beim Einpflanzen
 
1 Woche später
 
Viel Spaß beim Pflanzen
see you soon
 
Lisa


1 Kommentar:

  1. Tolle Idee...Und eigentlich sofort nutzbar, denn es ist ja fast wie Sommer da draußen...LG Lotta. blumenzwiebeln

    AntwortenLöschen